Italien, Umbrien, Urlaub in Spoleto
Spoleto liegt an einem Berghang im Herzen Umbriens. Hier erwarten Sie einige sehr alte Kirchen, das mitreißende „Festival dei due mondi“, Kunstwerke und schöne Wanderwege in der waldreichen umliegenden Landschaft...


Spoleto

Spoleto liegt an einem Berghang im Herzen Umbriens. Hier erwarten Sie einige sehr alte Kirchen, das mitreißende „Festival dei due mondi“, Kunstwerke und schöne Wanderwege in der waldreichen umliegenden Landschaft. Einst kam der Heilige Franziskus hierher, um Ruhe zu finden. Er gründete eine Einsiedelei am Monte Luco, der die Stadt dominiert.

Absolut sehenswert in Spoleto sind der Dom mit schönen Fresken von Filippo Lippi, die aus dem 4. Jh. stammende Kirche San Salvatore und die Kirche San Ponziano mit ihrer romanischen Fassade und schönen Fresken aus dem 14. Jh.
Der Ponte delli Torri ist eine mittelalterliche Brücke gewaltiger Ausmaße (230 Meter Länge bei 76 Meter Höhe). Sie führt über den Fluss Tessino zum Monte Luco, so dass man die romanische Kirche San Pietro zu Fuß erreichen kann.
Weitere Sehenswürdigkeiten sind Reste der römischen Brücke Ponte Sanguinario, die romanische Kirche San Gregorio Maggiore und die Kirche Sant’ Eufemia mit dem Museo diocesano.

Von Juni bis Juli finden im Rahmen des Festivals dei Due Mondi auf mehreren Schauplätzen Spoletos Vorstellungen statt. Das Festival wurde 1958 vom italienisch-amerikanischen Komponisten Carlo Menotti ins Leben gerufen und bietet Konzerte, Ballette und Opern im Freien auf der Piazza del Duomo, in den Kirchen, Theatern und an der Rocca.

Eine empfehlenswerte Wanderung führt hinauf auf den Monte Lucco (850 m) zum Kloster San Francesco. Der Weg ist wunderschön und oben angekommen erwarten Sie mehrere überwältigende Ausblicke.

Und zu guter letzt noch zwei empfehlenswerte Restaurants:

Il Tempio del Gusto, via Arco di Druso, 11.

Osteria del Trivio, via del Trivio, 16.




Italien, Umbrien, Urlaub in Spoleto