Südfrankreich, Provence, Luberon, Angelurlaub
Egal ob Rhône, Durance oder Sorgue, Teiche oder Staugewässer, die Angelreviere in der Provence sind weitläufig und vielseitig...

 

Angelurlaub in der Provence


Egal ob Rhône, Durance oder Sorgue, Teiche oder Staugewässer, die Angelreviere in der Provence sind weitläufig und vielseitig. Die dynamische „Fédération de pêche du Vaucluse“ (Angelverband des Departement Vaucluse) gibt jedes Jahr ein kleines Merkbuch über die unterschiedlichen Angelgewässer des Departements und ihre Vorschriften heraus.

Fischreiche Angelreviere

Dank 2900 km Wasserläufen (600 davon gehören zur ersten Kategorie) sowie einer Gesamtfläche von 700 ha an Seen, Teichen und Staugewässern können Angler ihrem Hobby unter beneidenswerten Bedingungen frönen. Hier zappeln mit etwas Glück 48 Fischarten an den Haken, die zusammen fast vollständig den Artenbestand französischer Gewässer wiedergeben. Hier gibt es Bachforellen südländlicher Herkunft, den wilden Bachsaibling, den Weißfisch, Karpfen, Hechte, Welse, Zander... Und auch Wanderfische sind präsent wie etwa Meeräsche, Aal und Alse. Rhône, Durance und Sorgue sind wichtige Angelgewässer, darüber hinaus aber auch die Flüsse Lez und Aygues mit zahlreichen Weißfischen, der Ouvèze und sein Nebenfluss Toulourenc, der Auzon bis zur Stadt Carpentras und die Bäche erster Kategorie, die sich um Aubignan und Caromb befinden.

Rhône und Durance

Im Rhône-Einzugsgebiet gibt es zahlreiche tote Flussarme, die fischreichen „lônes“. Zander, Hechte und Blackbass sind dort im Überfluss vorhanden, sowie in weniger großem Ausmaß Welse, Karpfen und Weißfische. Im Süden des Departements Vaucluse bietet das Tal der Durance ein abwechslungsreiches und wichtiges Fischzuchtgebiet mit Karpfen, Weißfischen und Raubfischen. Das Karpfenangeln ist nachts bei Cavaillon erlaubt.

Sorgue

Die Sorgue entspringt in Fontaine-de-Vaucluse und mündet nach 32 Kilometern in die Ouvèze. Dank ihres reinen Wassers und ihrer konstanten Temperatur gilt sie als Fischfangfluss erster Kategorie. Das große, frische und schattige Fischzuchtgebiet bietet Platz für alle Angelarten. Bachforellen fühlen sich dort besonders wohl, sie wiegen teilweise über 10 kg!
Das Centre d’initiation pêche et environnement (Einführungszentrum Angeln und Umwelt) von Velleron steht Anglern aller Niveaus offen.

Centre Départemental d’Initiation Pêche et Environnement
Route du Thor
84740 Velleron
Tel: 04 90 20 09 57

Angelschein

Der guten Ordnung halber muss man einen Angelschein besitzen, selbst wenn man nur ein einziges Mal angeln geht. Man kann entweder eine Tageskarte (innerhalb der Ferienzeit vom 01.06. bis zum 30.09.) oder einen Angelschein für 14 Tage erwerben.
Angelscheine erhält man beim „office de tourisme“ (Touristeninformation), in der „mairie“ (Rathaus) oder in Angelgeschäften.
Weitere detaillierte Auskünfte erhalten Sie bei der Fédération de pêche en Vaucluse, Tel: 04 90 86 62 68.




Südfrankreich, Provence, Luberon, Angelurlaub