Südfrankreich, SchlemmerUrlaub, provenzalischer Schmortopf
Dieses regionaltypische Schmorgericht ist ein Klassiker der provenzalischen Küche. Die Zubereitung ist kinderleicht und für Anfänger perfekt geeignet...


Schlemmer-Provence

Provenzalischer Rinderschmortopf
Boeuf en daube à la provençale


Dieses regionaltypische Schmorgericht ist ein Klassiker der provenzalischen Küche. Die Zubereitung ist kinderleicht und für Anfänger perfekt geeignet. Mit Erfolgsgarantie!
Wegen des Marinierens sollten Sie schon am Vorabend mit der Zubereitung beginnen, und Sie können auch problemlos eine große Menge zubereiten, da die Daube aufgewärmt noch besser schmeckt.

Für 8 bis 10 Personen brauchen Sie:


2 kg ausgelöstes Schmorfleisch vom Rind
200 g Speckwürfel
2 große Zwiebeln
3 oder 4 Möhren
200 g schwarze Oliven
1 Suppengrün
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
1 Prise Muskatnuss
3 zerdrückte Wacholderbeeren
1 Flasche roten Bandol-Wein oder einen anderen tanninreichen Rotwein
10 cl Rotweinessig
3 bis 5 Knoblauchzehen
2 Streifen Orangenschale
etwa 45 cl Wasser
Salz und Pfeffer

Und so wird es gemacht:

Am Vorabend das Fleisch in Stücke von etwa 100 g schneiden und mit einer grob gehackten Zwiebel, den in dünne Scheiben geschnittenen Möhren, dem Suppengrün, dem Lorbeerblatt, den Wacholderbeeren, der Muskatnuss, den Gewürznelken, Wein, Essig, Salz und Pfeffer in eine große Schüssel geben. Das Ganze zugedeckt übernacht im Kühlschrank marinieren lassen.

Am nächsten Tag den Speck und eine in dicke Spalten geschnittene Zwiebel in einer Pfanne mit Olivenöl dünsten, das mit Küchenpapier trockengetupfte Fleisch hinzufügen und anbraten. Die Zwiebel, den Speck und das Fleisch in einen Schmortopf mit dickem Boden geben. Die Marinade samt allen Zutaten, die zerdrückten Knoblauchzehen und die Streifen Orangenschale hinzufügen. Soviel warmes Wasser zugießen, bis das Fleisch knapp bedeckt ist. Nun das Ganze zum Kochen bringen.
Den Topf dicht verschließen, damit kein Dampf entweicht. Die Daube 4 Stunden im Backofen sanft garen (150°).

Anschließend die entsteinten Oliven dazugeben. Das Fleisch soll jetzt so zart sein, dass es sich mit einem Löffel zerteilen lässt. Am besten servieren Sie die Daube mit frisch zubereiteter Pasta.




Südfrankreich, SchlemmerUrlaub, provenzalischer Schmortopf